Der Verband - DHB Landesverband Westfalen

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Verband
100 Jahre DHB – 100 Jahre Freiräume schaffen.

Am 22. Mai 1915 gründet Dr. h.c. Hedwig Heyl den „Deutschen Verband Hausfrauen“. Er ist ein Zusammenschluss der bereits bestehenden Hausfrauenvereine. Zu den Zielen gehört eine verbesserte berufliche Bildung der im Haushalt tätigen Frauen.
1935 entzieht sich der Verband einer kompletten Integration in die nationalsozialistische „Reichsgemeinschaft Deutscher Hausfrauen“. Die Vereinstätigkeit wird eingestellt. Viele der führenden Frauen können nur im Stillen wirken, da eine selbständige Arbeit unter der nationalsozialistischen Regierung nicht möglich ist.
 
Am 10. Mai 1950 wurde der DHB Landesverband Westfalen nach einer Zwangspause von Frau Lotte Ueckermann wieder gegründet.

Seit der Namensänderung vom „Berufsverband der Hausfrau“ in „Berufsverband der Haushaltsführenden“ im Jahr 1993 können sowohl Frauen als auch Männer Mitglied werden.
Den heutigen Namen „DHB – Netzwerk Haushalt“ erhielt der Landesverband nach mehrheitlicher Abstimmung der Bundesmitgliederversammlung im Jahr 2010 und soll noch einmal verstärken, dass der Verband für alle Haushaltsführenden offensteht.
Mitglieder des Landesverbandes sind die Ortsverbände sowie Einzelmitglieder. Die Ortsverbände bieten Informationen und Weiterbildung zu vielfältigen Themen an. Der Landesverband fördert und vertritt die Ortsverbände und unterstützt sie durch Anregungen für ihre Arbeit.

Fachausschüsse unterstützen die Arbeit:
-          Ausschuss für Familienfragen
-          Ausschuss für hauswirtschaftliche Berufsbildung
-          Ausschuss für Umwelt- u. Verbraucherfragen
-          Fachgruppe Hauswirtschaft
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü